Aktuelles

Werbepartner der Freiwilligen Feuerwehr Honerdingen

       
     
       
       
       
       
       
       
       
       
Werbepartner

Kreis-Championscup bleibt in Honerdingen


Kürzlich fand in Honerdingen der sogenannte Kreis-Championscup statt. Dabei messen sich die jeweils drei besten Wettbewerbsgruppen aus den Wertungsklassen Löschruppenfahrzeuge (LF) und Tragkraftspritzenfahrzeuge (TSF). So konnten sich die Feuerwehren Norddrebber, Brochdorf und Fulde (TSF), sowie Krelingen, Bad Fallingbostel und Honerdingen (LF) bei den diesjährigen Kreiswettbewerben in Honerdingen qualifizieren. Ausrichter des Kreis-Championscup war, wie bereits bei den Stadt- und Kreiswettbewerben, die Ortswehr Honerdingen. So waren die Rahmenbedingungen für den Kreis-Championscup wieder optimal, zumal nach den Stadt- und Kreiswettbewerben die Wettbewerbsbahn noch komplett aufgebaut war. Nach zweieinhalb Stunden hatten alle angetretenen Gruppen ihre Übung beendet. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden folgende Platzierungen durch den Wettbewerbsleiter Mirko Deuerling bekanntgegeben: 1. Platz FF Honerdingen, 2. FF Norddrebber, 3. FF Bad Fallingbsotel, 4. FF Brochdorf, 5. FF Fulde und 6. FF Krelingen.

Mit fast 22 Punkten Vorsprung konnte die Feuerwehr Honerdingen ihren Erfolg beim Kreis-Championscup aus dem Vorjahr verteidigen. So stand auch in diesem Jahr fest, daß die Wettbewerbssaison 2013 nicht besser hätte verlaufen können. Neben dem Kreis-Championscup konnten auch die Stadt- und Kreiswettbewerbe gewonnen werden. Außerdem nahm eine Gruppe am Kuppelcontest in Delmsen teil. Auch hier gelang, mit einer hervorrageden Zeit von 14,6 Sekunden, ein erster Platz.
Vom Wettbewerb um den Kreis-Championscup machten sich Kreisbrandmeister Uwe Quante, Abschnittsleiter Hartmut Staschinski und Stadtbrandmeister Richard Meyer ein Bild. Nach der Siegerehrung wurde noch lange gemeinsam die abgelaufene Wettbewerbssaison gefeiert.


Auf ein Neues: Wettbewerbsgruppe Honerdingen beim ersten Zeittakt


Auch beim Kreis-Championscup war das Zuschauerinteresse wieder groß


Siegerehrung in "gemütlicher Runde": Hinter dem Honerdinger Gerätehaus fand die Siegerehrung statt


Abschlußfoto: Wettbewerbsgruppe Honerdingen mit allen diesjährigen Trophäen. Auch Ortsbrandmeister Michael Schlüter (rechts) ist sichtlich Stolz
auf seine Truppe


Kreiskinderfeuerwehrtag 2013 in Breloh

In Breloh fand am 24. August 2013 der 4. Kreiskinderfeuerwehrtag statt. Bei bestem Wetter traten 83 Kinder bei einer Olympiade rund um die Grundschule Breloh an.
Schnelligkeit und Geschicklichkeit waren hier unter anderem beim Stiefelzielwerfen oder Legosteine sortieren gefragt. Weiterhin mussten bei der Verkehrswacht
Munster-Bispingen Mängel an einem Fahrrad festgestellt werden und das Können zum Thema "Erste Hilfe" konnte beim JRK Breloh unter Beweis gestellt werden.
Die Ortsfeuerwehr Breloh und zahlreiche helfende Eltern unterstützten an den Stationen und trugen zu einem reibungslosen Ablauf des Tages bei. Unter anderem
gab es neben einem reichhaltigen Essensangebot die Möglichkeit sich schminken zu lassen oder Pony zu reiten. Eine Ausstellung von Feuerwehrfahrzeugen aus dem
Stadtgebiet Munster, sowie der Bundeswehrfeuerwehr begeisterte die "zukünftigen" engagierten Feuerwehrleute.
Auch unsere Honerdinger Löschbären haben natürlich am Kreiskinderfeuerwehrtag teilgenommen.


Gruppenfoto mit Prominenz: Unsere Löschbären in ihren roten T-Shirts sind gut zu erkennen

Text und Foto: Christopher Klenner (stellv. FBL Öffentlichkeitsarbeit KJF HK)

Dankeschönessen nach Brandeinsatz


Am letzten Dienst im Juli gab es zum Abschluß noch eine kleine Überraschung: Siegfried und Margitta Sommer bedankten sich bei den Brandschützern mit einem kleinen Matjesessen. Das Essen sollte ein Dankeschön für den geleisteten Einsatz der Feuerwehr Honerdingen beim Brand ihres Carports und der angrenzenden Garage Anfang Mai (siehe Einsätze) diesen Jahres sein. Über diese besondere Form des "Danke sagens" freuten sich die anwesenden Kameraden. Vorallem, weil es in so einer Form sehr selten vorkommt. Neben dem Essen hatten Siegfried und Margitta Sommer noch einen Brief mitgebracht, wo sie ihren Dank nochmal in Worten zusammengefaßt hatten.

Hier ein paar Auszüge aus dem Brief:

Einige Wochen sind vergangen, daß wir auf unserem Grundstück mit einem von uns nie erwarteten Feuer konfrontiert wurden. Damit ist es uns wahrscheinlich nicht sehr viel anders ergangen, als denen, die vor uns von solchen Unglück ereillt worden sind. Auch wenn von uns die Existenz einer örtlichen Feuerwehr immer plausibel und als sinnvoll angesehen wurde, haben wir nie in Betracht gezogen, sie einmal als Retter in der Not existentiell in Anspruch nehmen zu müssen.
Nach der schockierenden Nachricht unseres Mieters, daß es bei uns brenne, erlebten wir die längsten Sekunden unseres Lebens -das Ausbleiben des örtlichen Sirenentons löste eine gewisse Verwirrung und Starre aus. Inzwischen wissen wir, daß die Feuerwehr mit vier Minuten nach ihrer Benachrichtigung ungewöhnlich schnell am Brandort eintraf und daß nach weiteren vier Minuten das erste Wasser zum Löschen eingesetzt werden konnte.
In der Mischung von Fassungslosigkeit, Betroffenheit und durch die Feuerbekämpfung bewirkte Erleichterung hat uns über alle Maßen der Einsatz der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen mit sehr großen Respekt in den Bann gezogen und gewissermaßen auch zu einem neuen Verständnis ihrer Existenz und ihres gemeinschaftsstärkenden Wirkens geführt. Deshalb schreiben wir diese Zeilen und möchten uns ausdrücklich für Ihren Einsatz und Ihre Hilfe bedanken. Das sich dann während der Feuerbekämpfung langsam einstellende Gefühl, daß diese Hilfe mit großem persönlichen Einsatz jeder einzelnen am Löschen beteiligten Person und mit außerordentlichen Professionalität erfolgte, hat unsere eigene Aufarbeitung der Geschehnisse mit dem Blick nach vorn ganz wesentlich gestärkt. Euch allen persönlich danken wir von ganzem Herzen und wünschen Euch ausgezeichnete Erfolge im Wirken Eurer Gemeinschaft und bei Wettbewerben, sowie für die Zukunft sichernde Kinder- und Jugendarbeit.

Margitta und Siegfried Sommer



Dankeschönessen am Gerätehaus:  Die Honerdinger Feuerwehrleute freuten sich sehr über das Essen


Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.