Aktuelles

Werbepartner der Freiwilligen Feuerwehr Honerdingen

       
     
       
       
       
       
       
       
       
       
Werbepartner

Gute Leistungen beim Kuppelcontest in Delmsen



Am Freitag den 24. März fand bereits zum viertenmal der Kuppelcontest in Delmsen (Gemeinde Neuenkirchen) statt. Im dortigen Feuerwehrhaus war eine Wettbewerbsbahn vorbereitet. Außerdem wurde an zwei Leinwänden die Ergebnisse angezeigt. Bei dem Wettbewerb galt es so schnell wie möglich vier Saugschläuche und einen Saugkorb zusammen zu kuppeln und anschließend mit einer Tragkraftspritze zu verbinden. Außerdem mußten die nötigen Knoten und eine Ventilleine angebracht werden. Start und Stop der Zeitmessung wurde durch einen Buzzer ausgelöst. Besonderheit bei diesem Kuppelcontest ist, daß es, anders als bei anderen Wettbewerben, beim zusammenkuppeln keine Regeln gibt. 
Insgesamt gingen 19 Gruppen aus dem Heidekreis, sowie zwei Gruppen aus dem Landkreis Celle an den Start. Drei Gruppen wurden von der Feuerwehr Honerdingen gestellt. In der Vorrunde in vier Gruppen (insgesamt wurden vier Durchgänge gewertet) konnten sich zwei Honerdinger Gruppen für das Viertelfinale qualifizieren. Die Gruppe Honerdingen 2, die ausschließlich aus Frauen bestand, scheiterte aber leider an der Gruppe Wardböhmen 1. Besser erging es der ruppe Honerdingen 3, die sich im Viertelfinale gegen Kroge und anschließend im Halbfinale gegen Wardböhmen 1 durchsetzte. Im Finale konnte das Ergebnis nicht knapper sein. Mit 8,497 Sekunden konnte sich die Gruppe Wietzendorf 1 den Siegerpokal sichern. Die Honerdinger brauchten sich aber nicht hinter dem sehr gutem Ergebnis der Wietzendorfer verstecken. Nach 8,792 Sekunden blieb die Uhr stehen. Alle Beteiligten waren sich einig, daß der Wettbewerb wieder hervorragend organisiert war.


Die drei bestplatzierten Gruppen in Delmsen:  Honerdingen, Wietzendorf und Wardböhmen


Führungsduo der Feuerwehr Honerdingen wiedergewählt


Kürzlich fand im Geräthaus Honerdingen eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Feuerwehr Honerdingen statt. Hauptagesordnungspunkt waren die Wahlen des Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters. Grund für die Wahlen ist das offizielle Ende der Amtszeit nach 6 Jahren im März 2017.

In seinen einleitenden Worten konnte Ortsbrandmeister Michael Schlüter den Abschnittsleiter Süd, Richard Meyer und Stadtbrandmeister Volker Langrehr als Gäste begrüßen. Er ging kurz auf die bisherigen Ereignisse im Jahr 2016 ein. Vorallem den Einsatz vom 28. August, als eine Windhose durch den Ort zog, hob er hervor. Insgesamt mußten 46 Einsatzstellen abgearbeitet werden und man war an zwei Tagen für mehrere Stunden im Einsatz. Aber auch die erfolgreiche Wettbewerbssaison ließ er nochmal vor den Anwesenden Revue passieren. Bei den anschließenden Wahlen wurden Ortsbrandmeister Michael Schlüter und sein Stellvertreter Mirko Kruse mit einem hervorragenden Ergebnis für weitere sechs Jahre wiedergewählt. Beide erhielten jeweils über 90 Prozent Zustimmung der stimmberechtigten Mitgliedern. Im Anschluß wurde noch ein stellvertretender Gruppenführer gewählt. Hier konnte sich Markus Bublak durchsetzen, der in Zukunft den Gruppenführer Stefan Warnecke unterstützen wird. Nach Ende der 1,5 stündigen Versammlung wurde noch ein gemeinsames Essen eingenommen. Der Abend klang in gemütlicher Runde aus.


10. Meinerdinger Weihnachtsmarkt wieder Besuchermagnet



Als gegen 14 Uhr, pünktlich zu Beginn des Gottesdienstes, der feine Nieselregen aufhörte, konnte man bei den Organisatoren des Meinerdinger 
Weihnachtsmarktes ein Lächeln im Gesicht sehen. Zumal der 10. Meinerdinger Weihnachtsmarkt der einzige Weihnachtsmarkt am vierten Advent in
dieser Region.Deshalb füllte sich schnell die Kirchwiese mit zahlreichen Besuchern. Mit dem reichhaltigen, kulinarischen Angebot konnten sich die Besucher
stärken.Im Gemeindesaal wurde ein reichhaltiges Kuchenbuffet angeboten.Wer es deftiger mochte, konnte eine Bratwurst, Leberkäse im Brötchen oder Pommes
erwerben. Außerdem wurden Waffeln, Glühwein, Punsch und Kakao angeboten.In den kleinen Buden, im Kirchcafe und in der Kirchscheune konnten die letzten
Weihnachtsgeschenke erworben werden. Unteranderem boten die Heidewerkstätten diverse adventliche Holzarbeiten an. Damit auch für die kleinen Besucher
keine Langeweile aufkam, konnte Stockbrot am Lagerfeuer gebacken werden.Außerdem konnten ein paar Runden im Kinderkarussell gedreht werden. Auch der
Weihnachtsmann machte einen Abstecher nach Meinerdingen und verteilte an die Kinder kleine Geschenke.Zum offiziellen Programm gehörte einleitend der
Adventsgottesdienst und ein gemeinsames offenes Singen in der Kirche, die bis auf den letzten Platz gefüllt war. Der Meinerdinger Gospelchor, die St. Georg
Singers, rundeten das Programm ab. Seitens der Feuerwehr wurden Bratwürste,Pommes, Glühwein und Kaltgetränke verkauft.Außerdem wurden wieder die
beliebten Weihnachtsbäume an den Mann oder die Frau gebracht. 148 Bäume wechselten den Besitzer und wurden innerhalb von Honerdingen kostenlos mit
Privat-PKW geliefert. Dies bedeutete Verkaufsrekord !!
Alle Verantwortlichen waren sich wieder einig: Der 10. Meinerdinger Weihnachtsmarkt war wieder ein
voller Erfolg. Die gemütliche, romantische Atmosphäre rund um die Meinerdinger Kirche war ein Besuchermagnet und sorgte mal wieder für einen absoluten
Besucheransturm. Der nächste Meinerdinger Weihnachtsmarkt findet 2018 statt.

















Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.