News & Info´s

Werbepartner der Freiwilligen Feuerwehr Honerdingen

       
     
       
       
       
       
       
       
       
       
Werbepartner

Großzügige Spende für die Jugendarbeit


Die Technische Akademie Heidekreis in Honerdingen überraschte kürzlich die ehrenamtlichen Brandschützer der Feuerwehr Honerdingen mit einer großzügigen Spende. Nach der Einsatzübung am Gebäude der TA Heidekreis wurde ein Scheck über 600 Euro übergeben. Der Geschäftsführer Olaf Kahle und sein Stellvertreter Michael Finkas möchten mit Ihrer Spende die wertvolle Jugendarbeit in der Kinder- und Jugendfeuerwehr unterstützen."In Zukunft wird jede helfende Hand in der Feuerwehr benötigt", so Kahle. So freute sich Ortsbrandmeister MIchael Schlüter riesig, als er den Scheck von Michael Finkas überreicht bekam. Der Scheck wurde gleich weiter gereicht an den Jugendfeuerwehrwart Oliver Eggerichs.


Spendenübergabe: MIchael Finkas von der TA Heidekreis überreicht den symbolischen Scheck an Michael Schlüter.

Aufregender Ferienbeginn für die Jugendfeuerwehr Honerdingen

Am ersten Ferientag startete die Jugendfeuerwehr Honerdingen früh morgens in Richtung Flensburg um dort die anstehende Sommerfahrt zu verbringen. Nach kurzer Fahrt
musste in Soltau eine Zwangspause einlegt werden, da einer der Busse einen kleinen technischen Defekt hatte. Dies konnte die JF aber nicht von unserem eigentlichen Ziel
abhalten und die Fahrt wurde im ADAC-Auto fortgesetzt. Nachdem nach einigen Stunden Autofahrt alle in Flensburg angekommen waren, wurde der Indoor-Spielplatz
„Mr. Scandi’s Funpark“ unsicher gemacht, in dem selbst die Größten ihren Spaß hatten.
Für den folgenden Tag stand dann das Highlight der Fahrt auf dem Programm: der Tag im Legoland in Billund in Dänemark. Hier gab es für Klein und Groß viel zu entdecken – 
Miniatur-Städte aus Lego, Achterbahnen, ein 4D-Kino und ein kleines Sealife wurden ausgiebig erkundet, sodass alle am Abend erschöpft und glücklich waren. Wenn eine
Jugendfeuerwehr „on Tour“ ist, darf natürlich der Besuch bei der örtlichen Feuerwehr nicht fehlen und deshalb gab es einen ausführlichen Rundgang durch die Berufsfeuerwehr
Flensburg und einen Einblick in deren Fahrzeuge und Geräte. Am Nachmittag wurden alle Feuerwehrleute zu kleinen Wissenschaftlern, denn in der „Phänomenta“ konnte
man verschiedenste kleine und große Experimente ausprobieren und staunen.
Auf dem Nachhauseweg gab es zum Abschluss noch eine ziemlich leckere Überraschung. Wegen des schlechten Wetters wurde spontan umgeplant und eine Führung im 
„Chocoversum“ organisiert, bei der der Weg von der Kakao-Frucht bis zur fertigen Tafel Schokolade erläutert wurde. Außerdem durfte jeder seine eigene Tafel Schokolade
kreieren und mitnehmen.Nach dieser Fahrt beginnt die Sommerpause bei der Jugendfeuerwehr, die sich alle nach vielen Wettbewerbs-Wochen und Fahrten verdient haben.







Jugendfeuerwehr Honerdingen verpaßt knapp die Quali zum Landesentscheid


So knapp ist es lang nicht mehr gewesen bei einem Bezirkswettbewerb. In Oyten (Landkreis Verden) fand am 27. und 28. Juni der Bezirksentscheid der Jugendfeuerwehren für 51 Gruppen aus 12 verschiedenen Landkreisen statt. Der Heidekreis wurde durch drei Gruppen aus Düshorn und der Jugendfeuerwehr Honerdingen vertreten. Der Samstag stand ganz im Zeichen der Vorbereitung. Nachdem die Zelte für die Übernachtung auf dem Gelände des Schulzentrums aufgebaut waren, hatten alle teilnehmenden Gruppen nochmal die Möglichkeit, für den eigentlichen Wettbewerb zu üben.

Am frühen Sonntagmorgen wurde es dann ernst. Die junge Honerdinger Gruppe hatten einen sehr guten Start in den Wettbewerbstag. Beim Staffellauf unterliefen der Gruppe keine Fehler und auch die Stoppuhr blieb bei einer neuen Bestzeit von 1:54 Minuten stehen. Auch bei der feuerwehrtechnischen Übung konnten die Wertungsrichter keine Fehler notieren. Die geforderten Knoten wurden in einer Zeit von 14 Sekunden gebunden. Nur leider blieb die Uhr bei einer Gesamtzeit von 6:13 Minuten stehen. Das hatte zur Folge, daß es pro Sekunde Zeitüberschreitung einen Fehlerpunkt gab, also 13 Punkte.
Am Ende reichte es für 1403 Punkte und somit für den 24. Platz. Leider fehlten nur 3 Punkten zum 15. Platz und somit zur Qualifikation zum Landesentscheid. Aber die Honerdinger Gruppe ging nicht ganz mit leeren Händen nach Hause. Sie wurden als jüngste gestartete Wettbewerbsgruppe mit einen Durchschnittsalter von 12,67 Jahren ausgezeichnet. Die drei Gruppen aus Düshorn belegten den 35, 45. und 47. Platz. Sieger wurde die Jugendfeuerwehr Wesel (Landkreis Harburg) mit einer neuen Rekordpunktzahl auf Bezirksebene von 1443 Punkten.



Alle Gruppenmitglieder vor dem Start des Wettbewerbs



Die kleine Trophäe für die jüngste Gruppe beim Bezirkswettbewerb





Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.