News & Info´s

Werbepartner der Freiwilligen Feuerwehr Honerdingen

       
     
       
       
       
       
       
       
       
       
Werbepartner

Jugendfeuerwehr hatte tolle Woche im Kreiszeltlager


Bereits zum 15. mal fand das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Heidekreis statt. Nur alle drei Jahre findet die Lagerwoche statt. Ausrichter in diesem Jahr war die Ortsfeuerwehr Bad Fallingbostel, die hervorragende Bedienungen an der Heidmarkhalle zur Verfügung gestellt hatte. Auch die Jugendfeuerwehr Honerdingen nahm vom 23. - 30. Juli am Lagerleben teil, daß sehr abwechslungsreich war. Die Kreisjugendfeuerwehr hatte ein tolles Programm zusammengestellt. So gehörten ein Orientierungsmarsch, das Turnier "Spiele ohne Grenzen", ein Nachtorientierungsmarsch, ein Indiakaturnier und ein Breakballturnier zum Programm. Es wurde ein Lagerwettbewerb durchgeführt (Basteln einer Drehleiter) und jeden Tag wurde ein Abendprogramm angeboten. So wurden der Mr. und Mrs. Zeltlager ermittelt oder eine Lagerdisco durchgeführt. Der Mittwoch stand jeder Jugendfeuerwehr zur freien Verfügung. So wurden Berufsfeuerwehren besucht, ein Ausflug in den Tierpark oder ein Paddelausflug auf der Böhme gemacht. Es bestand aber auch die Möglichkeit, Firmenbesichtigungen bei den Firmen Mondelez oder Eckes in Bad Fallingbostel zu machen. Am Donnerstag nutzte die Einsatzabteilung den eigentlichen Übungsdienst , um der Jugendfeuerwehr im Kreiszeltlager einen Besuch abzustatten. Im Honerdinger Zelt wurde noch ein Geburtstagsständchen zum Besten gegeben. Hauke Wolther feierte am Donnerstag seinen 10. Geburtstag. Zur Belohnung gab es für alle Schokokuchen.

Der erste komplette Lagertag im Kreiszeltlager stand am Sonntag ganz im Zeichen der Abnahme der Leistungsspange. Auch eine Honerdinger Gruppe nahm an der Abnahme zur höchsten Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr teil. Neben der Abfrage theoretischer Feuerwehrkenntnisse, wurde ein 1500 Meter Staffellauf, eine Feuerlöschübung, Kugelstossen und eine sogenannte Schnelligkeitsübung durchgeführt. Alle geforderten Aufgaben wurden mit Bravour bestanden und so konnten fünf Mitglieder (alle zwischen 15 und 18 Jahren) die Leistungsspange entgegennehmen. Die restlichen Mitglieder erhielten als sogenannte "Füller" eine Urkunde. Am Nachmittag stand dann der Tag der offenen Tür auf dem Programm Höhepunkt war dabei das jonglieren von gestapelten Getränkekisten mit dem Kinn. Dabei wurde ein Weltrekordversuch (jonglieren von 23 gestapelten Kisten) knapp verfehlt.
Bei der Siegerehrung am letzten Lagertag wurden die Platzierungen zum Lagersieger (Beste Gruppe bei allen Wettbewerben) aufgerufen. Die Honerdinger Gruppen belegten den 17. und 42. Platz von 60. teilnehmenden Gruppen. Lagersieger wurde eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Düshorn. Nachdem alle Zelte abgebaut waren und alles wieder verlastet war, konnte die kurze Heimreise angetreten werden. Alle Jugendlichen waren sich einig, daß es eine schöne, aber anstrengende Lagerwoche war. Der Schlaf kam manchmal ein bißchen zu kurz. Aber das gehört zu einem gutem Zeltlager dazu.



Einzug ins Kreiszeltlager in Bad Fallingbostel


Luftbild vom Zeltdorf "Hogwarts". Die beiden Honerdinger Zelte sind in der
Mitte (vorne) zu sehen



Wasserspiel beim "Spiel ohne Grenzen"




Geschicklichkeit war auch gefragt


Besuch der Einsatzabteilung bei der Jugendfeuerwehr







Jugendfeuerwehr Honerdingen holt zweiten Platz bei den Kreiswettbewerben


Am Sonntag, den 5. Juni 2016 fanden die Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren des Heidekreises in Bispingen statt. 29 Gruppen gingen bei sommerlichen Wetter an den Start. Unsere Jugendfeuerwehr ging mit einer Gruppe an den Start. Die junge Gruppe (Durchschittsalter 13 Jahre) zeigte eine tolle Übung. Leider schlich sich ein kleiner Fehler bei der feuerwehrtechnischen Übung ein und 10 Fehlerpunkte mußten von den Schiedsrichtern notiert werden. Am Ende reichte es trotzdem für einen guten zweiten Platz mit 1392 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgte die Gruppe Düshorn grün (1385 Punkte) und Rethem (1371 Punkte). Den ersten Platz sicherte sich die Gruppe Düshorn rot mit einer fehlerfreien Übung in beiden Teilen und 1399 Punkten.




Die Jugendfeuerwehr Honerdingen beim sogenannten B-Teil


Die Gruppe beim A-Teil. Hier beim Kuppeln der Saugleitung


Ole Schimmelpfennig und Matti Schlüter als Wassertrupp


Stadtorimarsch in Honerdingen


Am vergangenen Samstag fand der diesjährige Orientierungsmarsch der Jugend- und Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet Walsrode statt. Um 09:00 Uhr 
begann die Veranstaltung am Feuerwehrhaus Honerdingen mit einer Begrüßung der rund 70 Teilnehmer und der Gäste, darunter der Stadtbrandmeister Volker Langrehr mit seinem Stellvertreter Gerold Bergmann, die Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke, alle Ortsbrandmeister die eine Kinder- oder Jugendfeuerwehr
vertreten und der Erste Stadtrat Andre Reutzel, der genau wie Silke Fricke den Mädchen und Jungen viel Spaß und Erfolg wünschte. Im Rahmen der Begrüßung wurde die Stadtjugendfeuerwehrwartin Mareike Dopmann, gleichzeitig Mitglied der Feuerwehr Honerdingen vom Stadtbrandmeister
zur Oberlöschmeisterin befördert.
Danach schickte sie die Nachwuchsfeuerwehrleute mit den Worten „seid fair zu den anderen Gruppen, passt bei den Straßen auf und denkt daran – in der Natur
seid Ihr nur Gäste, lasst keinen Müll liegen, hinterlasst alles so wie ihr es vorfindet“ auf den Weg. Auf der sieben Kilometer langen Strecke mussten an sieben
Stationen diverse Geschicklichkeits- und Taktikspiele durchgeführt werden, dabei wurden wichtige Punkte gesammelt. Auch die neuen Technologien mussten
dabei beachtet werden, denn bei einem Fragespiel mussten die Fragen so gewählt werden, dass sie nicht gegoogelt werden konnten. Bei einer Aufgabe musste
auch ein Selfie gemacht und per Whats App an die Wertungsrichter gesendet werden. Der Golfclub Tietlingen hatte in Eigenregie eine Station vorbereitet, dort
durften die Kids Abschläge durchführen und Putten. Die Sonne schien und bei schönem Wetter hatten alle Teilnehmen und Besucher, die auch an den Spielen
außer der Wertung teilnahmen, viel Spaß. Beim gemeinsamen Mittagessen gab es frisch zubereitete Hotdogs. Gegen 15:00 Uhr endete die Veranstaltung mit
der Siegerehrung. Folgende Platzierungen wurden erreicht: Jugendfeuerwehren: 1. Platz Honerdingen 1 2. Platz Krelingen 2 3. Platz Krelingen 1 Kinderfeuerwehren 1. Platz Krelingen 1 2. Platz Honerdingen 3. Platz Krelingen 2 Teilnehmende Jugendfeuerwehrgruppen Düshorn, Gemischte Gruppe Gr. Eilstorf/Kirchboitzen, Honerdingen I&II, Walsrode, Kirchboitzen, Krelingen I&II. Teilnehmende Kinderfeuerwehrgruppen Honerdingen, Krelingen I&II


Die Honerdingerin Mareike Dopmann wurde von Stadtbrandmeister Volker Langrehr zur Oberlöschmeisterin befördert


An einer Station hieß es, Geschicklichkeit zu zeigen


Am Ende des Orimarschs versammelten sich die Siegergruppen zu einem gemeinsamen Foto

Bilder und Text: Jens Führer (Stadtpressesprecher)


Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.