Aktuelles

Werbepartner der Freiwilligen Feuerwehr Honerdingen

       
     
       
       
       
       
       
       
       
       
Werbepartner

Ortsbrandmeister auf Stadtkommandositzung befördert

Bei der ersten Stadtkommandositzung im Jahr 2019 hatte Stadtbrandmeister Volker Langrehr vergangenen Dienstagabend für drei Mitglieder des Kommandos eine Überraschung parat. Er beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Ebbingen, Björn Wagenholz, zum Oberlöschmeister und den stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Klein Eilstorf, Christian Peters, zum Hauptlöschmeister. Außerdem übergab er dem Honerdinger Ortsbrandmeister Michael Schlüter ebenfalls eine Beförderungsurkunde. Aufgrund seiner Funktion als stellvertretender Stadtbrandmeister der Stadt Walsrode hat er jetzt den Dienstgrad eines Hauptbrandmeisters inne. Michael Schlüter leitet seit März 2011 zusammen mit seinem Stellvertreter Mirko Kruse die Ortsfeuerwehr Honerdingen. Im September 2017 hat er auch noch die Funktion des stellvertretenden Stadtbrandmeisters zusätzlich übernommen. Hier liegen seine Aufgabenschwerpunkte im Funk- und Alarmierungsbereich, sowie in der Verwaltung der Alarm- und Ausrückeordnung (AAO).

 

 

Polizei zu Gast bei der Feuerwehr Honerdingen

Beim Dienstabend am 17.01.2019 konnte Ortsbrandmeister Michael Schlüter den Polizeibeamten Frank Rohleder von der Polizeidienstsrelle Soltau im sehr gut gefüllten Unterrichtsraum begrüssen. Grund für den nicht alltäglichen Besuch war eine Unterweisung im Bereich Einsatzfahrten zum und vom Gerätehaus. Zu Beginn gab es einen Einblick in die rechtlichen Grundlagen der Strassenverkehrsordnung. Es wurde auf die Besonderheiten und Risiken bei sogenanntem Blauchlichtfahrten oder Einsatzfahrten eingegangen. Nach 1,5 Stunden war die Unterweisung beendet und die ehrenamtlichen Brandschützer waren sich einig, dass sie wieder wertvolle Tipps für den Einsatzdienst und die eigene Sicherheit erhalten haben.
 
 
 
 
 

11. Meinerdinger Weihnachtsmarkt war wieder Besuchermagnet

Als gegen 15 Uhr leichter Schneefall einsetzte, konnte man bei den Organisatoren des Meinerdinger Weihnachtsmarktes ein Lächeln im Gesicht sehen. Zumal zum 11. Meinerdinger Weihnachtsmarkt wieder zahlreiche Besucher zum Kirchgelände strömten. Mit dem reichhaltigen, kulinarischen Angebot konnten sich die Besucher stärken.Im Gemeindesaal wurde ein reichhaltiges Kuchenbuffet angeboten.Wer es deftiger mochte, konnte eine Bratwurst, Leberkäse im Brötchen oder Pommes erwerben. Außerdem wurden Waffeln, Glühwein, Punsch und Kakao angeboten. Erstmals wurde auch Feuerzangenbowle von der Feuerwehr angeboten, welche sehr gut bei den Besuchern ankam. In den kleinen Buden, im Kirchcafe und in der Kirchscheune konnten die letzten Weihnachtsgeschenke erworben werden. Unteranderem boten die Heidewerkstätten diverse adventliche Holzarbeiten an. Damit auch für die kleinen Besucher keine Langeweile aufkam, konnte Stockbrot am Lagerfeuer gebacken werden.Außerdem konnten ein paar Runden im Kinderkarussell gedreht werden. Zum offiziellen Programm gehörte einleitend der Adventsgottesdienst. Der Meinerdinger Gospelchor, die St. Georg Singers, rundeten das Programm ab. Außerdem spielte eine Bläsergruppe weihnachtliche Lieder vor der Meinerdinger Kirche. Seitens der Feuerwehr wurden Bratwürste,Pommes, Glühwein, die Feuerzangenbowle und Kaltgetränke verkauft. Außerdem wurden wieder die beliebten Weihnachtsbäume an den Mann oder die Frau gebracht. 127 Bäume wechselten den Besitzer und wurden innerhalb von Honerdingen kostenlos geliefert. Dies war nur durch ein Fahrzeug der Firma Elektro Kruse möglich. Alle Verantwortlichen waren sich wieder einig: Der 11. Meinerdinger Weihnachtsmarkt war wieder ein voller Erfolg. Die gemütliche, romantische Atmosphäre rund um die Meinerdinger Kirche war ein Besuchermagnet und sorgte mal wieder für einen absoluten Besucheransturm. Der nächste Meinerdinger Weihnachtsmarkt findet 2020 statt.

 

 

 

Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.