Aktuelles

Werbepartner der Freiwilligen Feuerwehr Honerdingen

       
     
       
       
       
       
       
       
       
       
Werbepartner

Feuerwehr Honerdingen auf großer Fahrt

Traditionell steht beim ersten Dienst während den Sommerferien nicht die Ausbildung im Vordergrund. Vielmehr soll das Miteinander gefördert werden. So wurde in der Vergangenheit Minigolf gespielt, der Fussballgolfplatz am Vogelpark besucht oder mit Bogen und Pfeil geschossen.
In diesem Jahr sollte es ein bisschen entschleunigt zur Sache gehen: So machten sich 35 Mitglieder der Einsatz- und Altersabteilung auf den Weg nach Altenboitzen. Dort war eine Sonderfahrt mit der "Wilden Erika" gebucht. Mit der Feldbahn und in kleinen Waggons ging es gemütlich Richtung Hollige. In Hollige wurde die Bahn umrangiert und die Waggons mit Muskelkraft umgesetzt, bevor wieder die Rückfahrt angetreten wurde. Nach der einstündigen Fahrt ging es wieder zurück zum Gerätehaus, wo bereits Gegrilltes und kühle Getränke auf die Reisenden wartete.

 

 

 

Grünes Licht für Feuerwehrbedarfsplan

Gute Nachrichten für die Feuerwehr Honerdingen: Bei der Stadtratsitzung am 26. Juni wurde der Feuerwehrwehrbedarsplan für die Stadt Walsrode durch die Mehrheit der Ratsmitglieder abgesegnet.
Der Feuerwehrbedarfsplan sieht u.a. eine positive Entwicklung für die Feuerwehr Honerdingen vor und damit verbunden eine zusätzliche Investition in die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Ortschaften Honerdingen und Tietlingen und der gesamten Stadt Walsrode. Laut Gutachter soll unsere Ortsfeuerwehr als Stützpunktfeuerwehr aufgewertet werden. Ein weiteres Fahrzeug soll in Honerdingen stationert werden. Das vorgesehene Tanklöschfahrzeug 4000 kann im gesamten Stadtgebiet eingesetzt werden. Die Hauptaufgabe des Fahrzeugs soll der Wassertransport sein. Deshalb ist das Fahrzeug mindestens mit einem 4000 Liter fassenden Wassertank ausgestattet. In diesem Zusammenhang sind auch umfangreiche Baumaßnahmen am Gerätehaus Honerdingen erforderlich. Momentan fehlen eine weitere Fahrzeughalle, sowie getrennte Umkleidemöglichkeiten für die knapp 50 Frauen und Männer der Einsatzabteilung. Auch entsprechende Sanitäreanlagen fehlen.
All die Maßnahmen sollen, nach Vorstellung des Gutachters, bis 2020 abgeschlossen sein.

 

 

37. Stadtwettbewerbe in Klein Eilstorf

Bei optimalem Wetter, trocken und nicht zu warm, fand am vergangenen Sonnabend auf hervorragend vorbereiten Platz der diesjährige Stadtfeuerwehrtag der Freiwilligen Feuerwehren der Stadtfeuerwehr Walsrode in Klein Eilstorf statt. Es nahmen insgesamt 27 Gruppen, darunter einige Damenmannschaften und von mancher Ortsfeuerwehr sogar mehrere Gruppen, teil. Für die meisten Teilnehmer war es eine Prämiere, da erstmals nach den neuen Bestimmungen gearbeitet wurde. So mussten mehrere Module erfüllt werden, beispielsweise das Kuppeln von vier Sauglängen auf Zeit, das Ablöschen eines fiktiven Mülltonnenbrandes, bei dem nach einem angenommenen Schlauchplatzer ein Schlauch ausgetauscht werden musste, sowie eine Geschicklichkeitsfahrt mit dem Einsatzfahrzeug. Die Vorgaben der Feuerwehrdienstvorschrift 3 und die Unfallverhütungsvorschriften wurden natürlich eingehalten, aufgrund der Temperaturen durfte aber auf die Einsatzjacke verzichtet werden. Interessierte Feuerwehrleute kamen vorbei und nutzen die Chance, die neuen Regeln live zu beobachten, zahlreiche weitere Besucher nutzten das schöne Wetter zu einem Ausflug, einem Mittagessen oder Kaffeetrinken. Darüber freute sich besonders der Ortsbrandmeister Nils Bunke mit seinen Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Klein Eilstorf. Bei der Siegerehrung, zu der auch der Abschnittsleiter Richard Meyer sowie die Bürgermeisterin helma Spöring erschienen waren, konnte Stadtbrandmeister Volker Langrehr folgende Ergebnisse verkünden (anbei die Gesamtliste);

1. Platz Honerdingen I (Damen)
2. Platz Honerdingen III
3. Platz Nordkampen II
4. Platz Honerdingen II

Text: J.Führer (Kreisfeuerwehrpressesprecher Süd)

Anmerkungen: Während die erst platzierten Damen einen optimalen Tag erwischten und alle Module mit 100 Prozent abschlossen, schlich sich bei den anderen Teams der Fehlerteufel ein. Bei Honerdingen II gab es Probleme beim Kuppel-Modul. Beim Beleinen der Saugleitung blieb die Leine leider im Leinenbeutel hängen, was eine Menge Zeit kostete. Ausserdem mussten die Schiedsrichter bei der Beleinung selber noch einen kleinen Fehler notieren. Beim Löschangriff musste ebenfalls noch ein kleiner Fehler notiert werden, was aber letztendlich ein Platz auf dem Treppchen kostete. Honerdingen III erging es besser. Nach fehlerfreier Fahrübung und gutem Kuppeln (38 Sekunden), stand am Ende des Löschangriffs ein Fehler auf den Wertungsbögen der Schiedsrichter beim Wassertrupp. Neben dem zweiten Platz in der Gesamtwertung konnte das Team den Pokal vom Handwerkerstammtisch für den besten Gesamtzeittakt entgegennehmen. Alle Zeiten und Platzierungen sind auf der Ergebnisliste ersichtlich.

 

 

Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.